Ausgewählte Fotos der letzten Zeit von Hans Seyfried (Eingesetzte Instrumente)

M3

M3

                                                                                          Foto:  Hans Seyfried

 

 

M 5

M5 wurde 1702 vom deutschen Astronomen Gottfried Kirch entdeckt. Mit einer Magnitute von 6,7 , der Distanz von ca. 25.000 Lichtjahren und einem Durchmesser von 165 Lichtjahren ist M5 einer der größten und ältesten bekannten Kugelsternhaufen. Er enthält mehr als 100.000 Sterne, nach Schätzungen sogar 500.000. Im Sternbild Schlange erscheint M5 als Lichtfleck mit einem Fernglas. Er ist am besten im Monat Juli zu sehen. 

Aufnahmedetails:
Aufgenommen habe ich Messier 5 am 17. Mai 2020 mit einem 8" F5 Newton Teleskop, dabei wurde mit einer Canon 600D 300 x 30 Sekunden belichtet bei ISO 800. Das ganze wurde von einer HEQ 5 gehalten und nachgeführt.

 

M13

 Messier 13

   

 Der Herkules-Kugelsternhaufen wurde 1714 vom englischen Astronomen Edmond Halley entdeckt. Er gehört zu den größten Vertreter seiner Art am Nordhimmel. Mit einer Helligkeit von 5,8 mag. liegt er in einer Entfernung von 22.200 Lichtjahren zur Erde.Sein Alter beträgt ca. 11,5 Milliarden Jahre und enthält etwa 300.000 Sterne. Die geschätzte Masse des Clusters beträgt etwa eine halbe Million Sonnenmassen.Mit einem Durchmesser von 145 Lichtjahren kann der Claster ohne Fernglas bei außergewöhnlich guten Sichtbedingungengesehen werden.

 

 Aufnahmedetails:
Aufgenommen habe ich Messier 13 am 26. July 2019 mit einem 5" F5 Newton Teleskop, dabei wurde mit einer Canon 1000 DA 40 x 60 Sekunden belichtet bei ISO 800.Es wurden noch 20 Darks gemacht. Das ganze wurde von einer HEQ 5 gehalten und nachgeführt. Aufnahmeort: Weidelbach (Hessen).

                                                                                            

    M15

               

                                                                        Foto:  Hans Seyfried  (Haiger / Weidelbach)

                                               Fotodetails: Newton 130 / 650 mm auf HEQ5,  Canon 1000DA, ISO 800,  50 x 45"


M53

Messier 053

M53 ist ein Kugelsternhaufen im nördlichen Sternbild Haar der Berenike. Er wurde von J.E. Bode einem deutschen Astronom am 3. Februar 1775 entdeckt.  Sein Durchmesser beträgt rund 200 Lichtjahre, seine Helligkeit ca. 7,7 mag..  Eine Entfernung von 58.000 Lichtjahren von der Erde, erfordern ein  6" Teleskop um visuell  im äußeren Bereich Sterne aufzulösen.  Die beste Jahreszeit, um M 53 zu beobachten, ist in den Monaten März, April und Mai. 

Aufnahmedetails:
Aufgenommen habe ich Messier 53 am 28. Mai 2020 mit einem 8" F5 Newton Teleskop, dabei wurde mit einer Canon 600D 120 x 60 Sekunden  bei ISO 800 belichtet. Das ganze wurde von einer HEQ 5 gehalten und nachgeführt. Die durchschnittliche Himmelsqualität (Magnitute) am Aufnahmeort Weidelbach (Hessen) liegt bei 5,85 oder besser.

 

M92

M92

  Foto: Hans Seyfried

 

NGC 5466

 NGC 5466 Schneekugelhaufen

 

ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Bärenhüter. Er hat einen Durchmesser von 9,0' (Messier 13 ca.23' zum vergleichen) und eine scheinbare Helligkeit von 9,2 mag. Mit 55000 Lichtjahren Entfernung vom Sonnensystem verbleiben ihm noch max. 100000 Sonnenmassen. 60 % hat er ca. bisher durch die Gezeitenkräfte verloren. Seine Bahn und Distanz verhindern, daß der Kugelhaufen aufgelöst wurde. Im kleinen Teleskop kann man den Schneekugelhaufen als verwaschenen kleinen Fleck erkennen. Fotografisch wird er interessant und lohnenswert.

Aufnahmedetails:

Aufgenommen habe ich NGC 5466 am 19. Mai 2020 mit einem 8" F5 Newton Teleskop. Dabei wurde mit einer Canon 600D 100x 60 Sekunden belichtet bei ISO 800. Es wurden noch 30 Darks gemacht. Das ganze wurde von einer HEQ 5 gehalten und nachgeführt.